You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Loading...

Frondienst 2019

21. August 2019

Am Mittwoch, den 21. August 2019 trafen sich insgesamt 52 Mitglieder der RIG Forst Neuenegg zum Frondienst, welcher auf Wunsch der Mitglieder organisiert wurde. Der Vorstand der RIG Forst bedankt sich herzlichst für den tollen und vor allem überraschend zahlreichen Einsatz - BRAVO!

Dank diesem Einsatz aller Helfer konnten doch einige Reitwege gereinigt und bearbeitet werden, so dass das Reiten noch mehr Spass macht. Beim anschliessenden gemütlichen Beisammensein bei einem kleinen Imbiss wurde gefachsimpelt und Reitergeschichten ausgetauscht. Wir freuen uns, diesen Anlass auch im nächsten Jahr durchführen zu dürfen.

Wiedereröffnung Hindernisbahn

13. Juli 2018

Nachdem die Hindernisbahn durch Burglind Anfangs Januar 2018 komplett zerstört wurde, können wir mit dem heutigen Tag eine kleine Wiedereröffnung feiern. Dank dem Einsatz des Forstbetriebs der Burgergemeinde Bern und unseres Wegmeisters, Thomas Balsiger, steht die Hindernisbahn in Top-Zustand und neuen Sprüngen ab sofort zur Verfügung. Die Fotos sind in der Reihenfolge von der "Heitere" ausgehend eingereiht (nach Hindernis 6 noch mit gestürztem Baum). Viel Vergnügen...

Begehung nach Burglind

07. April 2018

Die Begehung vom Samstag, den 07. April 2018 hat dem Vorstand der RIG Forst aufgezeigt, dass der Forstbetrieb der Burgergemeinde Bern (FBB) bereits riesige Arbeiten verrichtet hat. Die durch Burglind verursachten Schäden haben eine Dimension erreicht, wo professionell gearbeitet werden muss und die RIG Forst in bescheidenem Rahmen wirken kann. Die Arbeiten sind zudem sehr Zeitintensiv, so dass die Reitstrecken erst nach und nach wieder geöffnet werden können. Wir danken für das Verständnis und bitten um entsprechende Rücksichtnahme.

Winterstürme 2018

03. Januar 2018

Der Sturm "Burglind" ist am Mittwochmorgen des 3. Januars 2018 mit Böenspitzen von bis zu 200 km/h über die Schweiz und mit bis zu 171 km/h durch den Kanton Bern gezogen. Bei der Kantonspolizei Bern gingen rund 250 Unwettermeldungen ein, Bahnstrecken waren vorübergehend unterbrochen und der Schiffsverkehr auf dem Thunersee wurde eingestellt. Im Forst sind Bäume zum Teil wie Streichhölzer gefallen oder geknickt worden. Aufräumarbeiten sind im Gange, werden aber länger dauern und es ist mit Behinderungen zu rechnen (Fotos Nähe "Heitere" und "Hindernisbahn").